AGB Juwelier Saphir

1. Geltungsbereich:

Diese AGB regeln sämtliche Rechtsbeziehungen zwischen Juwelier Saphir, Inh. Taner Sosun (im Folgenden: Juwelier Saphir) und dessen Kunden. Sie ersetzen alle vorherigen AGB und gelten für diese Kunden ausschließlich. Anderen AGB wird ausdrücklich widersprochen.

2. Vertragsschluß

Der Vertrag kommt mit Übersendung der Vertragsbestätigung oder mit Übersendung/Übergabe der Waren zustande. Juwelier Saphir ist nicht zum Vertragsschluß verpflichtet.

3. Eigentumsvorbehalt / Urheberrecht

Die verkaufte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum von Juwelier Saphir. Verkauft wird nur die Ware, alle Rechte an eigenen Entwürfen bleiben bei Juwelier Saphir.

4. Zahlungsmöglichkeiten

Juwelier Saphir akzeptiert nur Paypal und Banküberweisungen im Rahmen des Webshops, bei offline-Verkäufen auch Bargeld sowie Kreditkarten und EC Karten.

5. Haftungsregelung

Die Haftung von Juwelier Saphir ist ausgeschlossen. Nicht ausgeschlossen ist die Haftung für leichte Fahrlässigkeit bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, sowie bei Vorsatz, grober Fahrlässigkeit und Schäden an Körper, Leben und Gesundheit.
Bei fahrlässig verursachten Sach- und Vermögensschäden haftet Juwelier Saphir nur bei der Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht, jedoch der Höhe nach beschränkt auf die bei Vertragsschluss vorhersehbaren und vertragstypischen Schäden. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung den Vertrag prägt und auf die Anbieter und Kunde vertrauen darf.
Gesetzliche Gewährleistungsrechte für Mängel bleiben davon unberührt, so hat der Kunde auch bei Haftungsausschluß das Recht zum Rücktritt, auf Schadensersatz, zur Nachbesserung/Neulieferung und zur Minderung sowie zum Ersatz vergeblicher Aufwendungen, wenn entsprechende Mängel vorliegen.
Schadensersatzansprüche aus Produkthaftungsrecht bleiben von dem Haftungsausschluß auch unberührt.
Der Kunde ist selbst für eventuelle Materialunverträglichkeiten/Allergien verantwortlich und muß diese bei der Auswahl der Ware stets beachten.

6. Anwendbares Recht / Gerichtsort

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland, UN-Kaufrecht ist ausgeschlossen. Ist der Kunde Verbraucher mit Aufenthalt im EU-Ausland, bleiben zwingende verbraucherschützende Vorschriften und zwingendes verbraucherschützendes Richterrecht des Aufenthaltslandes des Verbrauchers anwendbar. Örtlich zuständig sind bei Verträgen mit Kaufleuten die Gerichte am Sitz von Saphir. Vertragssprache ist Deutsch.